1. Startseite
  2. News
  3. Acer Swift 3: Notebook mit AMD Ryzen Mobile kommt im Dezember

Acer Swift 3: Notebook mit AMD Ryzen Mobile kommt im Dezember (Bild 1 von 4)Bildquelle: Acer
Fotogalerie (4)
Schick, flach, Intel outside: Acer verbaut als einer der ersten Notebook-Hersteller die brandneuen AMD Ryzen Mobile Prozessoren mit vier CPU-Zen-Cores und Vega-GPU.

Acer hat ein ganz besonderes neues Notebook-Modell in seiner bekannten Swift 3 Serie angekündigt. Der Hersteller wird erstmals die jüngst offiziell enthüllten Ryzen Mobile Prozessoren von AMD einsetzen und die schicke, mit ultradünnem Aluminiumchassis aufwartende Modellreihe scheint dafür bestens geeignet zu sein. Aufgrund der Eigenschaften der neuen AMD-APUs sollen die damit ausgestattete Swift 3 Varianten CPU-Leistung auf höchstem Niveau, starke Grafikperformance sowie hohe Energieeffizienz bieten.

Am grundlegenden visuellen Design der Swift 3 Reihe ändert Acer infolge der Verwendung von AMDs Ryzen Mobile anstelle von Intels Core Prozessoren nichts. Die neuen Notebook-Konfigurationen bieten ein 15,6 Zoll großes IPS-Display mit Full HD Auflösung, das Metallgehäuse ist maximal 17,9 Millimeter dick undes werden Komponenten wie eine hintergrundbeleuchtete Tastatur, ein großes Precision Touchpad, ein Fingerabdruckscanner für die Nutzung von Windows Hello, ein USB 3.1 Typ-C Port und eine HD-Webcam verbaut. Als Betriebssystem ist Windows 10 vorinstalliert.

Als zentrale Prozessoreinheit der 1,9 Kilogramm schweren Swift 3 Modelle setzt Acer entweder die brandneue AMD Ryzen 5 2500U oder AMD Ryzen 7 2700U APU ein. Beide sind mit einer TDP (Thermal Design Power) von 15 Watt spezifiziert und kombinieren vier von AMDs Zen-CPU-Cores mit einer Radeon Vega Grafikeinheit in einem SoC (System on a Chip). Wie sich die APUs in Alltagseinsatz im direkten Vergleich mit Intels Kaby Lake und Kaby Lake Refresh Notebook-Prozessoren schlagen werden, müssen in den nächsten Monaten unabhängige Tests zeigen, doch die ersten derzeit kursierenden Leistungsangaben hinlassen schon mal einen absolut konkurrenzfähigen Eindruck.

Die gehobene Ultrabook-Ausstattung des Swift 3 wird schließlich noch komplettiert durch den Einsatz von 8 Gigabyte DDR4-RAM, einer bis zu 512 Gigabyte fassende PCIe-SSD und einer bis zu 2 Terabyte großen Festplatte sowie einem 2x2 MIMO 802.11ac-WLAN-Modul.

Acers Angaben nach werden die Swift 3 Modelle mit neuen AMD Ryzen Mobile Prozessoren ab Ende Dezember zu einer unverbindlichen Preisempfehlung ab 799 Euro in Deutschland erhältlich sein.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.