1. Startseite
  2. News
  3. Acer präsentiert neue Swift Notebooks & Switch Convertibles

Acer präsentiert neue Swift Notebooks & Switch Convertibles (Bild 1 von 8)Bildquelle: Acer
Fotogalerie (8)
Swift-Reihe: Acers neue Swift 3 Notebooks kommen im Juni in mehreren unterschiedlichen Farbvarianten und mit Intel Kaby Lake Prozessor auf den Markt.

Acer stellt heute während eines Events in New York City, USA neue superflache Notebooks der Reihen Swift 3 und Swift 1 sowie neue 2-in-1-Geräte der Serien Switch 5 und Switch 3 vor. Die aktualisierten Swift 3 Modelle zeichnen sich durch aktuelle Intel Core Prozessoren der 7. Generation und eine optionale Nvidia GeForce Grafikkarte aus, während Acer dem Swift 1 ein ganz neues Aluminium-Unibody-Gehäuse spendiert hat. Im Fall des neuen Switch 5 und Switch 3 hat der Hersteller am Design gefeilt und verspricht längere Akkulaufzeiten.

Acer Swift 3
Mit dem Swift 3 hat Acer ein nur 16,95 Millimeter flaches und 1,8 Kilogramm schweres 14 Zoll Notebook im Portfolio, das nun ein 15,6 Zoll Schwestermodell zur Seite gestellt bekommt. Beide Größenausführungen warten mit schickem Aluminium-Chassis sowie einem fast randlosen Full HD-ISP-Display auf und werden von einem Intel Dual-Core-Prozessor der 7. Core-Generation (Kaby Lake) angetrieben.

Acer bietet einige Konfigurationen der Swift 3 Reihe mit Nvidia-GeForce-GPU an und verbaut bei den 14 Zoll Modellen bis zu 512 Gigabyte SSD-Speicher beziehungsweise bei den 15,6 Zoll Varianten bis hin zu einer 512 Gigabyte PCIe SSD plus einer 1 Terabyte großen Festplatte. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen gehören 8 Gigabyte RAM, bis zu 10 Stunden Akkulaufzeit, ein 2x2 MIMO 802.11ac WLAN-Modul, eine HD-Webcam mit HDR+ und ein Fingerabdruckscanner sowie ein USB 3.1 Type C-Port, eine hintergrundbeleuchtete Tastatur und ein großes Precision Touchpad.

Acer Swift 1
Nicht so leistungsstark wie die Swift 3 Notebooks, dafür aber noch flacher und leichter sind die Geräte der Swift 1 Reihe. Acer setzt hier auf ein 13,3 Zoll großes Full HD IPS-Display und ein Aluminium-Unibody-Gehäuse, welches lediglich 14,95 Millimeter dick ist und in den drei Farben „Pure Silver“, „Luxury Gold“ und „Salmon Pink“ erhältlich sein wird. Das Gesamtgewicht eines Swift 1 Notebooks wird vom Hersteller mit 1,3 Kilogramm angegeben.

Im Gehäuseinneren der Swift 1 Modelle kommen Intel Pentium oder Celeron Prozessoren zum Einsatz, die sich lüfterlos kühlen lassen und denen 4 Gigabyte RAM sowie 64 Gigabyte eMMC- beziehungsweise 128 oder 256 Gigabyte SSD-Speicher zur Seite stehen. Ebenfalls erwähnenswert ist, dass die Geräte bis zu 10 Stunden Akkulaufzeit erreichen sollen, einen Fingerabdruckscanner zur biometrischen Authentifizierung via Windows Hello bieten und ein 2x2 MIMO 802.11ac WLAN-Modul, eine Webcam mit „Skype for Business“-Zertifizierung sowie ein Acer TrueHarmony Sound-System mitbringen.

Acer Switch 5
Das überarbeitete Switch 5 ist Acers brandneuer Surface-Pro-Konkurrent. Das Tablet mit andockbarer Tastatur verfügt über ein 12 Zoll großes IPS-Touchscreen im 3:2 Format, das mit 2160 x 1440 Pixel auflöst. Die Tablet-Einheit kann durch einen robusten, U-förmigen und nahtlos bis zu einem Neigungswinkels von 165 Grad anpassbaren Standfuß auf dem Schoß oder einem Tisch ganz nach Wunsch positioniert werden.

Im flachen Gehäuse des 2-in-1 stecken unter anderem ein aktueller Core i Prozessor der 7. Generation von Intel, der dank Acers patentierter LiquidLoop-Flüssigkeitskühlung ohne aktiven Lüfter betrieben werden kann, 8 Gigabyte LPDDR3-RAM und bis zu 512 Gigabyte PCIe-SSD-Speicher. Darüber hinaus bietet das Swift 5 ein TrueHarmony Sound-System inklusive Smart Amplifier, einen im Power-Button integrierten Fingerabdruckscanner, der die schnelle Nutzerauthentifizierung über Windows Hello ermöglicht, und es soll eine Akkulaufzeit von bis zu 10 Stunden erreichen.

Acer Switch 3
Beim neuen Switch 3 handelt es sich um eine etwas abgespeckte Variante des Switch 5, bei dem das IPS-Touchscreen in der Diagonalen 12,2 Zoll misst und mit 1920 x 1200 Pixel auflöst sowie im Tablet-Gehäuse lediglich Intels Pentium und Celeron Prozessoren Verwendung finden. Das Switch 3 muss außerdem mit 64 Gigabyte eMMC-Speicher und 4 Gigabyte LPDDR3-RAM auskommen und soll fern einer Steckdose nur noch bis zu 8 Stunden mit einer vollen Akkuladung durchhalten.

Die neuen Switch-Modelle haben allerdings auch einige Gemeinsamkeiten. So warten beide mit einem MicroSDXC-Steckplatz, einem USB 3.1 Type C-Port sowie einem USB 3.1 Type A-Port und Bluetooth 4.0 auf. Des Weiteren unterstützen beide den Acer Active Pen, der 1024 Druckstufen erkennt und bei vielen der angebotenen Konfigurationen bereits im Lieferumfang enthalten sein wird. Die passende Tastatur für die Tablets ist gerade einmal 5,85 mm flach und bietet dennoch einen Tastenhub von 1,4 Millimeter.

Speziell für das Switch 5 wird Acer als Zubehör eine USB Type C-Dockingstation verkaufen, die das Schnittstellenangebot bei Bedarf um einen DisplayPort, einen HDMI-Port, zwei USB 3.1 Type C Anschlüsse und drei USB Type A Anschlüsse sowie einen Audioeingang für Mikrofone und einen Audioausgang für Lautsprecher erweitern kann.

Preise und Verfügbarkeit
Laut den offiziellen Angaben von Acer werden die Notebooks der Reihen Swift 3 und Swift 1 ab Juni 2017 im deutschen Einzelhandel erhältlich sein. Die Preise dürften dann bei 699 respektive 449 Euro starten. Für das Switch 3 nennt der Hersteller ebenfalls Juni 2017 als Erscheinungszeitraum sowie einen empfohlenen Endkundenpreis ab 499 Euro. Das neue Switch 5 schließlich soll ab Juli 2017 hierzulande zu Preisen ab 999 Euro zu bekommen sein.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.