1. Startseite
  2. News
  3. Acer gründet neue Marke für preisgünstige Mini-Notebooks

Mitte Juli soll mit "eMachines" eine neue Marke von Acer an den Start gehen, die im ‚preissensitiven Bereich' angesiedelt sein soll. Das erste Gerät der neuen Acer-Marke soll ein Notebook für 399 Euro sein – dabei handelt es sich jedoch nicht um das Aspire One, das regulär unter der Hauptmarke erschienen ist. Die Marke eMachines stammt aus einer Investition aus dem Sommer 2007, als Acer den US-Computerhersteller Gateway für rund 700 Millionen US-Dollar übernommen hat. In diesem Kaufpreis war auch die eMachines-Marke enthalten, die jetzt unter Acers Flagge segelt.

Im laufenden Geschäftsjahr will Acer in Europa, Afrika und dem Nahen und Mittleren Osten 2,5 Millionen Aspire One-Notebooks absetzen. Für das Jahr 2009 plant Acer gar, 5 bis 7 Millionen Geräte zu verkaufen. Diese Zahlen äußerte Walter Deppeler, Vorstand des Europageschäfts von Acer, im Gespräch mit dem Magazin „Euro am Sonntag“.

Quelle: Euro am Sonntag

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.