1. Startseite
  2. News
  3. Acer Chromebook Tab 10: Google stellt iPad-Konkurrenten vor

Acer Chromebook Tab 10: Google stellt iPad-Konkurrenten vor (Bild 1 von 3)Bildquelle: Google
Fotogalerie (3)
Digitales Lernen: Fast zeitgleich mit Apples neuer Bildungsinitiative hat Google das Chromebook Tab 10 enthüllt, auf dem nicht Android, sondern Chrome OS als Betriebssystem läuft.

Acer und Google haben ein neues Tablet vorgestellt, welches das erste Modell dieser Geräteklasse darstellt, auf dem Chrome OS als Betriebssystem zum Einsatz kommt. Das sogenannte Chromebook Tab 10 wird vorrangig als Tablet für den Einsatz in Klassenzimmern positioniert und muss somit als direktes Konkurrenzprodukt zu Apples ebenfalls gerade erst enthülltem neuen iPad bewertet werden.

Das Chromebook Tab 10 weißt nicht nur im Hinblick auf seine Positionierung am Markt, sondern auch auf Display-Größe und Formfaktor unmissverständliche Parallelen zum Apple iPad auf. Der Touchscreen des Acer-Tablets misst ebenfalls 9,7 Zoll in der Diagonalen und löst mit 2048 x 1536 Pixel auf. Außerdem unterstützt das Gerät auch Stift-Eingabe und ein passender Wacom-Stylus, der sich im Tablet-Gehäuse verstauen lässt, ist im Lieferumfang sogar bereits enthalten. Für das neue iPad muss ein Apple Pencil separat gekauft werden.

Des Weiteren ist das Tab 10 mit Googles Chrome OS genau wie das iPad mit 32 Gigabyte Flash-Speicher bestückt, der hier zudem via microSD-Karte erweitert werden kann. Das iPad gibt es gegen Aufpreis aber auch mit 128 Gigabyte und/oder LTE-Modem. Zur Ausstattung des Acer-Tablets gehören darüber hinaus 4 Gigabyte RAM und ein SoC vom Typ Rockchip OP1. Letzteres kann dem Apple A10 Fusion höchstwahrscheinlich nicht das Wasser reichen. Je nach Einsatzzweck mag dies jedoch recht unerheblich sein.

Komplettiert werden die Eigenschaften des Chromebook Tab 10 durch einen Akku, der dem Gerät Laufzeiten von mindestens 10 Stunden bescheren soll, und Chrome OS wird es Googles Angaben nach einfach für Bildungseinrichtungen machen, das Tablet zusammen mit anderen Chromebooks über bestehende Cloud-basierte Tools einzurichten und zu administrieren. Ähnlich wie Apple bei seinem neuen iPad wirbt Google außerdem damit, dass auf dem Gerät neue AR-Anwendungen laufen, die besonders für Schüler interessant sein dürften. Nicht zu vergessen ist in diesem Zusammenhang die Möglichkeit aktueller Chromebooks, viele bekannte Android-Apps aus dem Google Play Store zu unterstützen.

Das Acer Chromebook Tab 10 wird im Laufe des Frühjahrs 2018 auf diversen internationalen Märkten erscheinen. Hierzulande soll das Tablet zum Marktstart für rund 330 Euro erhältlich sein.

Quelle: Google