1. Startseite
  2. News
  3. Acer Chromebook 13: Mit NVIDIA Tegra K1 und HD-Display ab 299 Euro erhältlich

Das brandneue Acer Chromebook 13 mit NVIDIA Tegra K1.Bildquelle: Acer
Fotogalerie (3)
Kraftpaket: Das Acer Chromebook 13 ist das erste 13,3-Zoll Chromebook mit dem neuen NVIDIA Tegra K1 Prozessor.

Aber bietet ab sofort sein neuen Chromebook 13 in Deutschland an, die günstigere Variante (Chromebook 13 CB5-311) mit 2 GB RAM, 16 GB oder optional 32 GB Flashspeicher und 1.366 x 768 Pixel auflösendem Display gibt es dabei für 299 Euro (UVP). Wer rund 50 Euro mehr zahlen kann und möchte, der erhält das Chromebook mit 4 GB RAM, 32 GB Flashspeicher und FullHD-Display und einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Das Highlight des Chromebooks dürfte aber ganz klar der neue Prozessor von NVIDIA mit seiner Kepler-Architektur sein. Verbaut ist der Tegra K1 Quad-Core mit 2,1 GHz Taktfrequenz.

Dieser soll für jede Menge Leistung bei geringer Stromaufnahme sorgen, wodurch eine Akkulaufzeit von bis zu 13 Stunden erreicht werden soll. Dieser Wert zählt allerdings für das Modell mit der geringeren Display-Auflösung, die Version mit FullHD-Screen wird es auf bis zu 11 Stunden bringen. Dabei ist das Chromebook 13 von Acer mit 1,3 cm sehr flach und mit 1,5 kg nicht zu schwer. Wie alle Chromebooks ist auch das Modell mit NVIDIA-Prozesor hauptsächlich für Schüler, Studenten und Familien gedacht, die möglichst ständig Zugriff auf eine aktive Internet-Verbindung haben.

Der NVIDIA Tegra K1 kombiniert dabei 192 Recheneinheiten und eine starke Grafikleistung. Der Prozessor basiert dabei auf der 4-Plus-1-Plattform mit vier ARM Cortex A15 Kernen und einem zusätzlichen Kern der dritten Generation für die Schonung des Akkus und längere Laufzeiten. Trotz der guten Leistungswerte kommt das System ohne einen aktiven Kühler aus, ein leiser Betrieb sollte also zu jeder Zeit gegeben sein. Wer das System komplett hochfährt aus dem ausgeschalteten Zustand, der muss sich lediglich 9 Sekunden lang gedulden, aus dem Standby heraus soll das System direkt Einsatzfähig sein. Im entsprechenden Chromestore sollen bis zu 30.000 Apps zur Verfügung stehen.

Wer gerne YouTube-Videos genießen möchte, der kann die zwei eingebauten Stereo-Lautsprecher dafür nutzen, ein Mikrofon ist ebenfalls integriert worden. Für die schnelle Bildbearbeitung gibt es auch einen SD-Kartenleser im Chromebook. Zubehör und ein externes Display können über die beiden USB 3.0-Anschlüsse bzw. HDMI verbunden werden. Eine Webcam mit 720p Auflösung für Videochats verbaut Acer ebenso wie ein WLAN-Modul mit 802.11 a/b/g/n/ac-Support und Bluetooth 4.0. Die Akkukapazität liegt bei 3.220 mAh beim FullHD-Modell des Chromebooks.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.