1. Startseite
  2. News
  3. Acer Aspire One Cloudbook: Einsteiger-Notebooks mit Windows 10 Home vorgestellt

Acer Aspire One Cloudbook 11Bildquelle: Acer
Fotogalerie (1)
Aspire One Cloudbook: Acer bringt neue, besonders günstige Windows 10 Notebooks auf den Markt, die Chromebooks überflüssig machen könnten.

Acer hat heute eine brandneue Notebook-Serie mit der Bezeichnung Aspire One Cloudbook angekündigt, aus der besonders günstige Geräte mit Windows 10 hervorgehen werden. Sowohl die 11,6- als auch die 14-Zoll-Modelle sollen zu Preisen unterhalb der 200-US-Dollar-Marke erhältlich sein - zumindest in den USA - und damit sogenannten Chromebooks mit Googles Chrome OS jegliche Daseinsberechtigung entziehen. In Europa fallen die Preise mit 269 (11,6 Zoll Variante) respektive 299 Euro (14 Zoll Version) aufgrund der schwächelnden Währung deutlich höher aus, die neuen Cloudbooks könnten aber dank handlichem Formfaktor und modernen Features trotzdem ihre Interessenten finden.

Acers günstigste Neuvorstellung ist das Aspire One Cloudbook 11 AO1-131 mit Windows 10 Home, das im August auf dem internationalen Markt erhältlich sein soll. Dieses Modell verfügt über ein 11,6 Zoll großes Display ohne Multi-Touch-Unterstützung, mit günstigem TN-Panel und der HD-Auflösung von 1366 x 768 Pixel. Angetrieben wird das 18 Millimeter dicke und 1,13 Kilogramm leichte Notebook von einem Intel-SoC der Braswell-Familie mit der Bezeichnung Celeron N3050. Dieser Chipsatz unterstützt 64-Bit-Instruktionen und verfügt über zwei x86-Kerne, die mit einem Basistakt vom 1,6 Gigahertz und einer maximalen Turbofrequenz von 2,16 Gigahertz arbeiten. Dem Intel-SoC zur Seite stellt Acer magere 2 Gigabyte RAM, einen 4200-mAh-Akku und 16 oder 32 Gigabyte Flash-Speicher.

Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen des Cloudbook 11 gehören ein USB-3.0- und ein USB-2.0-Anschluss, ein HDMI-Port, Unterstützung für Dualband-WLAN nach 802.11ac und Bluetooth 4.0 sowie gleich zwei Stereo-Mikrofone, die sich bestens für die Nutzung des in Windows 10 integrierten Sprachassistenten Cortana eigenen sollen. Neben dem neuen Microsoft-Betriebssystem ist außerdem ein Einjahresabo für Office 365 Personal im Lieferumfang enthalten.

Windows 10: Neuerungen, Update-Möglichkeiten und Preise

In den USA gibt Acer für das Cloudbook 11 mit 16 Gigabyte internem Speicher eine Preisempfehlung von sehr attraktiven 169 Euro aus. Hierzulande werden allerdings 269 Euro fällig, was den Attraktivitätsfaktor aufgrund besser ausgestatteter Alternativen klar in den Keller fallen lässt. Für das neue Acer-Gerät als ultra-portables Arbeitsgerät sprechen eventuell aber die modernen Konnektivitätsoptionen, die Ausrichtung auf Windows 10 und das schicke, schlanke Gehäuse.

Zusätzlich zum beschriebenen 11,6-Zoll-Modell wird Acer auch das Aspire One Cloudbook 14 auf den Markt bringen. Dieses verfügt namensgebend ein 14 Zoll großes HD-Display (1366 x 768 Pixel), 32 oder 64 Gigabyte Flash-Speicher und einen 4700-mAh-Akku, ist aber ansonsten vollkommen mit dem Cloudbook 11 identisch. Das Cloudbook 14 wird laut Acer ab September in den USA für 199 US-Dollar, in Europa aber für ebenfalls zu hohe 299 Euro angeboten werden.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.